Zeit und Ewigkeit

Archiv-Nr. 83S122 / Laufzeit: 1h 16min

Viele meinen, nach der Zeit kommt die Ewigkeit. Eine Art Chronologie also. Das impliziert, dass auch die Ewigkeit zeitlich ist. Das ist ein grundsätzlicher Irrtum. Wir sind als Menschen hier zeitlich und ewig gleichzeitig. Das SEIN welches überhaupt die Grundlage jeder Existenz ist, ist ewig, ohne Anfang und ohne Ende. In seinem Innersten weiß das jeder Mensch.
Ein Vortrag, der diese Themen tiefgründig und dennoch leicht verständlich behandelt.

Aus dem Inhalt:

  • Die Symmetrie des Menschen
  • Die Wichtigkeit der Welt
  • Das Fließen der Zeit und die daraus resultierende Verzerrung
  • Wo ist deine Lebensquelle?
  • Jetzt schon aus dem Ewigen leben
  • Weshalb sind die Alten in der Bibel so wichtig?
  • Gericht und Hölle – Einsicht in die eigene Begrenztheit
  • Das Bewusste und das Unbewusste
  • Der Geiz der Alten
  • Stimme und Stimmung
  • Angst vor der eigenen Zukunft
  • Ewigkeit und Zeitlichkeit als Einheit
  • Gott als JHWH – das permanente SEIN
  1. 01 83S122 Friedrich Weinreb Download in höherer Qualität anfragen 45:27
  2. 02 83S122 Friedrich Weinreb 30:01