Weinreb Tonarchiv

Search
Generic filters

Woher kommen unsere psychischen Probleme?

Archiv-Nr. 86Wn64 / Laufzeit: 9h

Psychische Probleme sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig. Psychiatrien, Psychologen, Therapeuten und dergleichen haben lange Wartelisten und man fragt sich: Wie kann das sein, dass die Menschen im äußeren Wohlstand innerlich so unglücklich sind? Das Wort Therapie stammt von griechisch therapon und meint in erster Linie Diener als auch Gefährte. Als Menschen helfen wir am besten durch Dienen und einander Begleiten. Belehren stößt ab und nicht gestellte Fragen bedürfen keiner Antwort.
Schlechte Nachrichten lenken die Aufmerksamkeit in die falsche Richtung. Wir werden durch diese heruntergezogen, geraten in Angst, Hilflosigkeit und Ohnmacht. Paradox, denn gerade wir als Menschen verfügen über die größte Macht auf dem Planeten. Wer zum Besteigen eines Baumes die morschen Äste wählt, wird bald herunterfallen. Gute Nachrichten und erbauliche Gespräche richten uns nicht nur auf; sie bringen uns auch unserem Ursprung näher. Dieses Näherkommen ist individuell und einmalig. Niemals können andere für uns den Weg gehen.
Weinreb verwendet Personen und Geschehnisse der Bibel und übersetzt diese in unser persönliches Leben. „Die Bibel zeigt die Struktur des Menschen„, sagt er, und deshalb finden wir in ihr die Wurzel der Symptome, die heute kompliziert klassifiziert und benannt werden.

Der Vortrag besteht aus 12 Teilen à 45 Minuten:

  1. Unsere Probleme beginnen dort, wo ich einsam bin und das Gefühl habe, dass mich keiner versteht. Wo alles perfekt ist, gibt es keine Beziehung. Liebe braucht das Unvollkommene. Die gefallenen Engel und die Heerscharen, die das Glück nicht gönnen. Von der Macht der Phantasie.
  2. Gleich zu Beginn der Schöpfung geschieht das Chaos, Tohuwabohu. Deine Verzweiflung ist Gott nicht unbekannt. Die Einheit von Mann und Frau. Relativierung des Zornes.
  3. Der Mensch im Garten Eden. Hüte und pflege das Glück! Warum gönnst Du Dir selber nicht die Freude? Was hindert Dich?
  4. Die Einteilung der Bibel in „gut und böse“ lässt sie erstarren. Die persönliche Beziehung zu Gott steht über allem. Kain, der Kaufmann bei dem alles stimmen muss. Konsequenzen der Rechthaberei. Der Rausch Noahs: Im Rausch wird der Mensch peinlich. Noahs Söhne und ihre Bedeutung.
  5. Fortsetzung der Besprechung Noahs und seiner Söhne. Sem und Japhet bedecken des Vaters Blöße. Widerlege Dich in Deiner Wahrnehmung. Ham wird Knecht. Dort wo Du alles erklärst, wirst Du abhängig, gehst der Freiheit verlustig. Sei Dein eigener Psychiater. Weinreb erzählt von seiner Begegnung mit Sigmund Freud.
  6. Der Turm zu Babel entsteht in einer Bikah, einer Ebene. Was bedeuten die Ziegel als Baumaterial? Babel: Du erreichst einen Punkt, an dem Du nichts mehr verstehst. Offenbarung am Sinai – dort wo sich Gott offenbart, entsteht der Hass. Der Glaube Abrahams, des Vaters eines „Getümmels“ (1. Mose 17,4).
  7. Abraham und Isaak. Was ist ein Sohn? Dein Leben baut sich so, wie Du es Dir vorstellst. Glaube ist kein Geschäft für »nach dem Tod«; nach dem Motto: Jetzt bin ich schön brav und dann werde ich belohnt.
  8. Die Akeda (Darbringung Isaaks) am Berg Morija. Das Messer, ma’acheleth, Abrahams meint etwas anderes. Das Wunder des Lammes. Wie es zum Kampf zwischen Jakob und dem Engel kommt.
  9. Wage das Unmögliche. Die Sucht des Wissen-Wollens. Warum wollen wir etwas über andere wissen? Welchen Leumund hat Gott bei den Menschen? Väter und Mütter – etwas ist bei Dir da, dass Dich sagen lässt: „Es könnte doch auch anders sein.“ Joseph, Jakobs Lieblingssohn. Sein bunter Rock.
  10. Das Seufzen in Ägypten. Vor jedem Durchbruch kommen Chaos und Unzufriedenheit. Offenbart sich Dir Gott, beginnt etwas in Dir Dich zu hassen. Du verfolgst Dich selbst. Das goldene Kalb: Endlich gibt es vernünftige Erklärungen für meine Erlebnisse … Die Bibel ist Du. Sie ist nur für Dich. Die 12 Kundschafter – das „gelobte Land“ in Dir wird von der Mehrheit abgelehnt.
  11. Übergang zum Neuen Testament. Beschäftigung als Flucht vor sich selbst. Probleme sind dann unausweichlich. Der Name Jesus. Johannes kommt zuvor. Die Ankündigung durch den Engel Gabriel. Wer kündigt Dir die Geburt des Messias in Dir an und was geht dem voraus? Nazareth und Galiläa. Die Zahl 33. Menschenfischer. Schriftgelehrte und Pharisäer bei uns selbst. Der See Genezareth.
  12. Gethsemane, die Ölpresse. Was ist Salben? Das Vergangene kann neu auferstehen. Im Vollkommenen ist das Alte eingeschlossen. Das Kreuzgeschehen. Das Wort Gottes lässt Dich frei. Was Du Dir vorstellst, kommt Dir.
  1. 01 86Wn64 Friedrich Weinreb Download 46:11
  2. 02 86Wn64 Friedrich Weinreb 44:57
  3. 03 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:47
  4. 04 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:52
  5. 05 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:30
  6. 06 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:06
  7. 07 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:24
  8. 08 86Wn64 Friedrich Weinreb 44:56
  9. 09 86Wn64 Friedrich Weinreb 45:08
  10. 10 86Wn64 Friedrich Weinreb 44:49
  11. 11 86Wn64 Friedrich Weinreb 46:27
  12. 12 86Wn64 Friedrich Weinreb 37:31