Vom Sinn der Versuchung

Archiv-Nr. 84E82 / Laufzeit: 3h

Beim Begriff Versuchung denken wir im allgemeinen, dass man versucht, uns irgendwie hereinfallen zu lassen; und wenn wir nicht widerstehen, tun wir dann etwas Schlechtes oder Falsches oder Dummes. Sich Versuchung auf diese Art vorzustellen, fand ich schon in meiner Jugendzeit etwas billig; so nach dem Motto: Ich bin stark, ich widerstehe der Versuchung.
Wenn wir jetzt zum Beispiel an das Gebet des Vaterunser denken, in dem es heißt: „und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen“, dann wird vielleicht schon deutlicher, was Versuchung sein könnte. Versuchung beginnt vielleicht gerade erst dort, wo meine Vernunft und mein gezieltes Verhalten gar nicht viel bewirken können. Denn wenn ich weiß, was Versuchung ist, kann ich auch mit Wissen der Versuchung widerstehen. Wenn ich es aber nicht weiß, kann der Widerstand nur von meinem Sein ausgehen. Sonst wäre es eine Frage der Gescheitheit, einer Versuchung zu widerstehen; man müsste nur gut studieren, wie eine Versuchung am besten zu bekämpfen ist. Im Vaterunser wird „und erlöse uns von dem Bösen“ gesagt. Erlöse uns – also durch Studium, durch mehr Wissen ist da nichts auszurichten.

Friedrich Weinreb

Folgende Themen werden in den 4 x 45 Minuten besprochen:

  1. Versuchung als Ablenkung
  2. Breiter Weg und schmaler Pfad
  3. Gott als Versucher
  4. Versuchung im Wunder
  5. Nimrod, König von Aschur
  6. Der Jäger und seine Götzen
  7. Widerstehen aus Glauben
  8. Leben ohne Grenze
  9. In, aber nicht von dieser Welt
  10. Der Böse erträgt die Liebe nicht
  11. Kaddisch sagen
  12. Hunger im Land
  13. Gefangen in Zeit und Raum
  14. Geschenke der Welt
  15. Nach Beweisen verlangen
  16. Liebe wächst im Garten des Gesetzes
  17. Lügenpropheten
  18. Am Sinai kommt es zum Hass
  19. Der Satan beginnt zu rechnen
  20. Beschneidung als Versuchung
  21. Erscheinungen
  22. „und Gott versuchte den Abraham“
  23. Auf Kundschaft im Land der Ewigkeit
  24. Versagen der Erzählmöglichkeit
  25. Sechuth awoth (Verdienst der Väter)
  26. Das neue Jerusalem
  27. Gott kennenlernen

Der Vortrag ist auch als Buch unter dem gleichen Titel im Verlag der Friedrich Weinreb Stiftung erschienen.

  1. 1 84E82 Friedrich Weinreb 45:56
  2. 2 84E82 Friedrich Weinreb 45:02
  3. 3 84E82 Friedrich Weinreb 44:59
  4. 4 84E82 Friedrich Weinreb 42:28