Weinreb Tonarchiv

Simson und Delila

Archiv-Nr. 83Fb8 / Laufzeit: 2h 57min
Vollständiger Titel: Simson und Delila – Verstrickungen und Blendung

Durch philisterhafte Untersuchungen gelingt es uns, diese Geschichte weit weg von uns zu schieben. So bleibt sie; trotz allen aufwendigen Bemühungen und dank unserer Beziehungslosigkeit zu ihr, ein Rätsel. Eine verführerische Nacht; und Machtwelt hat uns in ein einseitig naturwissenschaftliches, technisches Denken verstrickt und unsere Sicht – eine Schau vom Ewigen her – geblendet. Weinreb nimmt die Hörer in die Geschichte mit hinein, macht sie zu Beteiligten. So wandelt sie sich zur Geschichte jedes Einzelnen. Das Rätsel wird zum Gleichnis.

Der Simson in uns wird nicht ertragen und darum verraten. Ein trauriges Ende, wüsste nicht die jüdische Überlieferung: dieses Ende ist zugleich der Anfang der Erlösung.
Die Geschichte von Simson und Delila steht im Buche Richter, Kapitel 13-16.

  • Wie es zur Herrschaft der Philister über Israel kommt und was diese bedeutet. Der Begriff Aussatz. Simsons Abstammung. Die Frucht, die nicht vom Ich kommt. Vom Nasiräer.
  • Wie das Neue die Welt sucht. Simsons Kampf mit dem Löwen, seine Hochzeit und die Überlistung durch die Philister. Die Antwort aus der Sache selbst, aus der Begegnung. Wie Delila uns heute verführt und ermüdet.
  • Geschichten von Mond und Sonne. Vom Messen-Wol­len. Unser Bedürfnis zu Herrschen und seine Folgen. Die Einheit der Begegnung. Sonnenjahr – Mondjahr. Das uns bedrückende Alte.
  • Warum wir unsere Sicht blenden. Das Ewige lieben? Mitleid mit Delila. Was bei uns wächst, wenn die Philister untergehen. Vom Sinn des Zusammenbruchs. Wo Delila bleibt.
  1. 83Fb8-01 Friedrich Weinreb Download 47:24
  2. 83Fb8-02 Friedrich Weinreb 44:59
  3. 83Fb8-03 Friedrich Weinreb 47:37
  4. 83Fb8-04 Friedrich Weinreb 36:44