Leistung und Lohn

Archiv-Nr. 87Wn40 / Laufzeit: 1h 27min

Aus dem „Ich muss“ folgt immer ein „zu wenig“ – wenn der Mensch unter Zwang steht, etwas leisten zu müssen, reicht es niemals.
Der Volkswirtschaftler Weinreb versichert: Das Verhältnis zwischen Leistung und Lohn stimmt NIE in der äußeren Welt.

Fragen die u.a. im 2. Teil gestellt werden:

  • Hat nicht gerade der äußere Wohlstand etwas damit zu tun, dass innerlich etwas fehlt?
  • Glauben Sie an eine Gerechtigkeit in der übersinnlichen Welt?
  • Ist nach dem Tod der Punkt, an dem wir alles wissen oder findet eine Steigerung statt?
  • Können Sie etwas über die Arbeiter im Weinberg sagen?
  • Ist das Wissen nicht nötig um zu den wichtigen Einsichten des Lebens zu gelangen?
  • Inwieweit kann der Mensch sich für oder gegen den Baum des Wissens entscheiden?
  1. 01 87Wn40 Friedrich Weinreb Download in höherer Qualität anfragen 43:39
  2. 02 87Wn40 Friedrich Weinreb 42:39