Körper und körperlicher Ausdruck als Botschaft des Geistes

Archiv-Nr. 81H143 / Laufzeit: 1h 27min

Der Körper als Hülle des Geheimnisses. Wir leben alle aus dem Verborgenen und sind uns dessen aber nur selten bewusst. Der Körper sehnt sich nach dem Geist. Beide bedingen einander. Die Organe zeigen schon etwas vom Miteinander des Ganzen. Sie korrespondieren in gegenseitiger Achtung und schaffen so die Basis für das äußerliche Leben. Das Blut verbindet alle und alles miteinander und zeigt, für alle ersichtlich, was mit dem Menschen im Bilde und Gleichnis Gottes gemeint ist.

Aus dem Inhalt:

  • Der Mensch in der Dualität
  • Das Verborgene ent-decken oder verborgen lassen?
  • Erinnern und Vergessen
  • Wissen als große Langeweile
  • Desinteresse am Leben
  • Vom Zwang alles erklären zu müssen
  • Aufgaben von Nieren, Lungen und des Blutes

Folgende Fragen werden u.a. im 2. Teil gestellt:

  • Bedeutung des Tetragrammes JHWH
  • Was meinen sie, wenn sie von Träumen sprechen?
  • Was ist ein absichtsloser Wunsch?
  • Wie soll ich in der Bibel forschen?
  1. 1 81H143 Friedrich Weinreb Download 42:38
  2. 2 81H143 Friedrich Weinreb 44:24