Weinreb Tonarchiv

Search
Generic filters

Gesetz und Freiheit

Archiv-Nr. 78Bb15 / Laufzeit: 11h 27min
Vollständiger Titel: Gesetz und Freiheit / Saulus und Paulus / Widerspruch oder Weg?

Im Menschen lebt die Auseinandersetzung zwischen Gesetz und Freiheit. Es ist auch die Frage der beiden Wirklichkeiten Zeit und Ewigkeit, Tod und Leben, Böses und Gutes. Es ist falsch, das Judentum als Gesetz vorzustellen und das Christentum als Freiheit. Gerade solch eine Vorstellung zeigt Gefangenschaft im Gesetz. Bei dieser Tagung wurde das Thema als Problem eines jeden Menschen in jeder Zeit gestellt. Die Bibel, Wort Gottes, als Wort aus dem Ewigen, die das Zeitliche als einen der vielen Aspekte enthält. Das Thema trifft nicht nur ins Zentrum der gemeinsamen jüdisch-christlichen Wurzeln; es zeigt zugleich die Grundproblematik im Leben des Einzelnen wie im Leben der Menschheit. Wer Friedrich Weinreb kennt, wird wohl nicht erwarten, dass ihn ein Saulus-Paulus als historische Figur interessiert. Vielmehr weist er darauf hin, wo Saulus und Paulus in uns lebt, wo wir unser Damaskuserlebnis in unserem eigenen Leben aufspüren könnten. Wer Friedrich Weinreb nicht kennt, wird staunend, oder verärgert, vernehmen, dass Saulus-Paulus etwas ganz anderes ist, als der vielzitierte Frauenverächter oder der bekehrte Jude. Saulus-Paulus ist ein Weg, ein scheinbarer Widerspruch, der eine Einheit enthält, die sich unserer Vernunft entzieht.

Aus dem Inhalt:

  1. Rechte und linke Gehirnhälfte. Das Schwarze, das Nichts, das Ich. Saulus und Saul.
  2. Das Damaskus-Erlebnis.
  3. Der Phasenwechsel. Die 7 Paulus-Briefe. Gottes Zögern. Nazareth. Der Weg soll gegangen werden.
  4. Was sind die Völker? 42 Generationen von Abraham bis Jesus. Der Geruch der Unterwelt. Das Weisse im Roten. Gott wohnt im Zwischen. Von der Jakobsleiter.
  5. Vom Zwischen. Briefe – Botschaften. Die Aspekte der körperlichen Erscheinung. Was Israel in uns bedeutet. Bild und Stimme. Der Weg durch den Tempel. König und Hohepriester. Der Hebräerbrief.
  6. Bileam der Zauberer. Die Verbindung von Hohepriester und König. Das Zurückkehren im Körper. Wachwerden im Dasein. Der Römerbrief.
  7. Paulus als historische Figur? Sendschreiben aus der Heiligkeit. Judentum – Christentum.
  8. Die Frau soll keusch sein. Gefahren des Judentums, Gefahren des Christentums.
  9. Gefangensein im Gesetz. Freude am Untergang. Auszug aus Aegypten. Christus -Messias – Freude. Abgetrennt sein – einsam sein. Angst und Furcht. Melodie.
  10. Das Gute im Bösen. Die Sprache der Zeit. „Freut euch des Lebens“. Neue Regeln, neuer Zwang. Josef – Juda. Der missverstandene Leib. Der Verrat an der linken Seite. Die Frau schweige. Der Irrweg im Menschen.
  11. Gesetz – Thora – Lehre. Vom Zimzum. Gebot. Die Heerscharen. Die Mutterseite.
  12. Man erträgt die grosse Liebe nicht. Angst vor dem Gesetz. Durchschneiden der Wurzel. Der Pharisäer im Menschen. Von Hiob.
  13. Die 1-4 Struktur. Die Freiheit des Menschen. Was ist Sünde? Wo ist Christus? Binden – befreien.
  14. Schuld. Die Verantwortung des Menschen. Gefangene befreien. Berührung bringt Heilung. Hören, vernehmen. Wahrheit und Glauben.
  15. Die Melodie trägt in andere Welten hinüber. Schöpfung geschieht jeden Moment. Das Böse ist eindeutig, wirft keinen Schatten. Von der Sünde. Adam.
  16. Vom Sündenfall. Gott sitzt da und weint. Rot und Weiss. Die Schoschannah gibt den Duft der Welt. Gesetz und / oder Freiheit?
  1. 78Bb15 01 Friedrich Weinreb Download 43:08
  2. 78Bb15 02 Friedrich Weinreb 41:22
  3. 78Bb15 03 Friedrich Weinreb 44:10
  4. 78Bb15 04 Friedrich Weinreb 43:22
  5. 78Bb15 05 Friedrich Weinreb 43:02
  6. 78Bb15 06 Friedrich Weinreb 43:02
  7. 78Bb15 07 Friedrich Weinreb 42:03
  8. 78Bb15 08 Friedrich Weinreb 43:22
  9. 78Bb15 09 Friedrich Weinreb 42:05
  10. 78Bb15 10 Friedrich Weinreb 41:51
  11. 78Bb15 11 Friedrich Weinreb 42:58
  12. 78Bb15 12 Friedrich Weinreb 42:04
  13. 78Bb15 13 Friedrich Weinreb 40:39
  14. 78Bb15 14 Friedrich Weinreb 40:24
  15. 78Bb15 15 Friedrich Weinreb 45:04
  16. 78Bb15 16 Friedrich Weinreb 38:38