Einführung – Versuch einer Anthropologie und Psychologie 1

Archiv-Nr. 75Z1-2 / Laufzeit: 3h 02min – Vollständiger Titel der Vortragsreihe:
Versuch einer Anthropologie und Psychologie auf Grund biblischer Wirklichkeiten 1

Einführung Teil 1:
Aufbau eines ganzheitlichen Menschenbildes, welches die Kenntnis aus der Naturwissenschaft mit dem alten Wissen verbindet. Die Wahrnehmung des Menschen in früheren Zeiten und seine Darstellung in der Kunst. Mit der Änderung des Menschenbildes änderte sich auch das Verhalten der Menschen. Woher erhielten die Menschen früher ihr Wissen?

Einführung Teil 2:
Die Bibel als Schöpfung, die schon im Menschen anwesend ist. Realität und Vorstellungskraft. Die Fähigkeit des Menschen zu träumen. Besprechung des „NICHTS“ – der Negation des SEINS. En Sof: ohne Grenzen. Die Einengung und Verletzung des ICHs durch Disziplin und Grenzen. Der Drang nach Anerkennung und Bestätigung resultiert aus einem Nicht-Wissen des eigenen Ursprungs. Man hat die Verbindung zum Ursprung verloren – man ist verloren!
Woher kommt unsere Fähigkeit zu sprechen. Wenn die Sprache aus dem Ewigen kommt, weshalb ist sie dann begrenzt? Die Verbindung zwischen Sprechen und Erleben beim Kind. Was bedeutet Sprachverwirrung?
Gedächtnis und Lernen als Hindernis auf dem Weg zu sich selbst. Die Geschichte vom Kind, das zwischen den glühenden Kohlen und dem Gold wählen sollte.

  1. 75Z1 01 Friedrich Weinreb Download 42:19
  2. 75Z1 02 Friedrich Weinreb 47:19
  3. 75Z2 01 Friedrich Weinreb Download 44:48
  4. 75Z2 02 Friedrich Weinreb 46:34