Zum Inhalt springen

Der Weg zum Ich

Archiv-Nr. 82IR70 / Laufzeit: 13h 35min

Der Weg zu sich selbst und der Weg zu Gott. Was ist Zeit, was Bewegung? Das Ich des Menschen steht bei Gott. Was man alltäglich »ich« nennt, ist etwas in der Zeit Erscheinendes, von dem man weiß, dass man das eben nicht ist.
Das wahre »Ich« steht im Ewigen, und man kann dorthin nur gelangen, indem man alles in der Welt in einer sanften, stillen Beziehung, eigentlich liebend, das heißt ihm alles Gute gönnend und wünschend, erlebt. Damit erst erfährt man das Wunder des eigenen ewigen, heiligen Ich.

Published in08 Anthropologie und Psychologie
© Weinreb Tonarchiv 2024 // Urheberrechte: Friedrich Weinreb Stiftung / Winterthur