Vom Sinn des Erkrankens

Artikelnummer: 1049

Friedrich Weinreb. "Vom Sinn des Erkrankens."
Gesundsein und Krankwerden
4. Auflage
95 Seiten. Kartoniert. Format 11 x 19 cm.
ISBN 978-3-282-00009-8
Neue Ausgabe (Mai 2017)

Kategorie: Bücher


18,00 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung (Buecherversand)

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage



Beschreibung

Friedrich Weinreb. "Vom Sinn des Erkrankens."
Gesundsein und Krankwerden
4. Auflage
95 Seiten. Kartoniert. Format 11 x 19 cm.
ISBN 978-3-282-00009-8
Neue Ausgabe (Mai 2017)


Vielleicht sind wir im Kranksein dem Wunder am nächsten, vielleicht braucht es eine neue Einstellung zu Krankheit und Gesundheit: Wege, die aus der einseitig naturwissenschaftlichen Sicht herausführen.

Vorwort
Gesundsein und Krankwerden; ich möchte das Thema einmal ganz anders behandeln. Denn ich glaube an den Sinn von beiden. Und ich möchte nicht erzählen, wie man gesund bleiben könnte, es sei durch Atemübungen, durch Yogastände oder durch Homöopathie, durch Erschlanken oder über Biochemie oder gar Akupunktur. Ich glaube nämlich, daß das Gesundsein-Wollen dann zu einem Zwang wird und dann ist man erst recht krank. Dann kommt die Angst, der Wahn, das Herzklopfen und der Zusammenbruch. Ich möchte den Menschen und die Welt beschreiben, so wie sie sind, gesund und krank. Es liegt mir fern, den Menschen wissenschaftlich zum ewigen Kranksein zu verdammen. Denn Kranksein könnte vielleicht doch einen Sinn haben, und dann stimmt der Ausdruck verdammen nicht mehr. Der Mensch ist nicht, wie Nietzsche es wollte, ein krankes Tier. Er ist vielmehr in seinem Kranksein ein göttliches Wesen, denn in diesem Kranksein leidet er, verzweifelt und hofft er. In seinem Kranksein kann er sogar an Wunder glauben. Und vielleicht ist er in seiner tiefsten Krise eben dem Wunder am nächsten.
Ich möchte auch nicht physisches Kranksein vom seelischen trennen. Damit meine ich nun wiederum nicht, irgendeiner Psychosomatik das Wort zu reden. Was ich mir vornehme, ist die Quelle des Gesund-und des Krankseins aufzuspüren und vor allem ihren Sinn für das ganze Leben des Menschen. Da es mir nicht liegt, diese Phänomene nur von der naturwissenschaftlichen Seite her, ? und darunter verstehe ich auch jegliche Naturheilkunde oder Yoga-Art, zu beschreiben, möchte ich sie eher anthropologisch-philosophisch, aber dann auch vom ganzen Menschen her, untersuchen. Philosophisch bedeutet für mich hier nicht schwer, kompliziert, sondern einfach, für jeden Menschen verständlich, und so, daß nicht nur die rationale Seite des Menschen angesprochen wird, sondern auch die Seite seiner Empfindungen, seiner Erfahrungen, seiner ganzen Existenz. Ich fürchte mich dabei nicht, menschliche Erfahrungen aus anderen Zeiten als gleichwertig miteinzubeziehen. Denn der Mensch ist für mich eben als Mensch unveränderlich, wenn auch sein Wissen sich ändern kann oder die Art zu leben gewisse Entwicklungen erfährt. Ich möchte auch das Phänomen der Sprache in meine Untersuchungen mit einbeziehen. Denn in der Sprache drückt sich viel mehr aus als nur das "nützliche" Bedürfnis, ein Kommunikationsmittel zu besitzen. Kurzum, ich möchte menschliche Schau, mystisches Erlebnis. mythologische Mitteilungen genau so wichtig nehmen wie heutige Erfahrungen und moderne Errungenschaften. Der Mensch hat sich seit je schon mit Gesundsein und Kranksein auseinandersetzen müssen, er hat sich immer schon gefragt, was der Sinn des Lebens sei, und vor allem auch, der Sinn des Kranken, des Bösen, des Unglücks.
Ich glaube, die Welt der alten Hebräer, die doch eine der Wurzeln unserer heutigen Kultur bildet, kann uns hier manche neue Erkenntnis schenken. Vor allem, wenn man ihre Sprache und ihre Begriffe in die unserer modernen Welt übersetzt, ihr Denken heute, im Kleide unserer Welt, neu wieder denkt. Ich kenne mich in dieser Welt der alten Hebräer gut aus, und gerade deshalb glaube ich, Neues und vielleicht Wichtiges zum Thema des Gesund- und Krankseins beitragen zu können.
Die Ausführungen sind in einfacher, für jeden verständlichen Sprache gehalten. Das Thema fordert, daß jeder es verstehen kann. Denn gesund und krank, es geht jeden an.

Zürich, 15. August 1974  Friedrich Weinreb


Versandgewicht: 0,22 Kg
Artikelgewicht: 0,22 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte
Leiblichkeit

Leiblichkeit

14,90 € *
Vom Sinn der Versuchung

Vom Sinn der Versuchung

10,30 € *
Alter Preis: 12,90 €
Was ist beten?

Was ist beten?

14,90 € *
Das Ende der Zeit

Das Ende der Zeit

8,80 € *
Alter Preis: 11,00 €