Gedanken über Tod und Leben

Artikelnummer: 1031

Friedrich Weinreb. "Gedanken über Tod und Leben."
2. Auflage
120 Seiten. Kartoniert. Format 13 x 20 cm.
ISBN 978-3-282-00113-2
Neue Ausgabe (Mai 2017)

Kategorie: Bücher


23,00 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung (Buecherversand)

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage



Beschreibung

Friedrich Weinreb. "Gedanken über Tod und Leben."
2. Auflage
120 Seiten. Kartoniert. Format 13 x 20 cm.
ISBN 978-3-282-00113-2
Neue Ausgabe (Mai 2017)


Unser Leben erhält erst einen Sinn, wenn es als Ganzes, als Leben, worin der Tod integriert ist, erfahren werden kann. Ein Buch, das ganz neue Dimensionen einer alten Frage aufzeigt.

Wie oft hört man vom Sterben, wie oft muß man sagen, der oder die sei schon lange tot. Wozu ist das Leben, wenn es in den Tod mündet? Zeit fließt weiter, unwiederbringlich, Zeit zieht das Leben mit sich fort in den Ozean der Unendlichkeit. Man spricht fast entschuldigend von einem Jenseits mit einer gewissen Scheu, denn wer hat schon von dort berichtet? Man spricht immerhin in großer Verlegenheit von einer Auferstehung; man möchte schon gerne an sie glauben; Beweise fehlen. Steht der Tod diesem Leben als eine Negation aller Werte, aller Freuden, gegenüber? Oder ist der Tod eine andere Seite von dem, was man das ganze Leben nennen könnte? Leben und Tod als die beiden Seiten einer zwar größeren, aber unverständlichen Einheit. So wie dem Leben der Sinn schwindet, sobald sich der Tod als unausweichbare Realität ankündet, so wächst vielleicht dem Leben ein Sinn zu, wenn es die Schranken der Erfahrungen im Fließen der Zeit durchbricht.

Den Menschen in einen ekstatischen oder resignierenden Rausch versetzen, ihm damit das Sterben erträglicher zu machen, ist ein leichter Weg, aber ein Weg der Unwahrheit; und das weiß man. Rausch, er sei religiöser oder physischer, z.B. von Drogen bewirkter Herkunft, ist schließlich ein Aufgeben der Realität, ein sich Zurückziehen in eine Pseudo-Wirklichkeit. Man weiß das und findet keinen Frieden.

Der Weg zum Sinn des Lebens führt durch die Konfrontation zwischen Vergänglichem, Verwesendem und Ewigem, immer Seiendem. Wir wollen nicht nach trostreichen Worten suchen, um den Tod in einem Rausch zu vernebeln. Das wäre ein unsinniger Sinn des Lebens. Wozu da, im Wesentlichen, Vages, Lügenhaftes uns als Droge reichen lassen? Besser wäre, wir versuchen, gerade in der doppelseitigen Realität des Lebens, klar, wach, wahrhaftig zu bleiben, und damit zugleich einem Bereich in unserem Leben zu begegnen, welcher sich ebenfalls in jedem Menschen meldet und sich als Ureigenes in unserer Sehnsucht nach Vertrauen und Hingabe kund tut. Ein inniger Bereich, nicht aber sentimental, ein inniger Bereich, genauso wach, genauso klar, genauso wahrhaftig. Wollen wir nicht alle Dichter sein, Künstler, Propheten, Heilige?

Dieser Bereich ist nicht so fern im Menschen, daß wir ihn weit weg suchen müßten. Er ist dem Menschen - vielleicht näher als die äußere, ihn umringende, als objektiv ihm gegenüberstehende Welt. Man kann sich diesen Bereich mit der Wortwahl aus der Psychologie vergegenwärtigen, wie man ihn auch mit der Terminologie der Philosphie oder die der Religion, des Mythos oder des Traumes erreichen kann. Das wird nun in diesem Buch versucht.

Dieses Buch ist eine Bearbeitung eines am 6. Januar 1980 an einem Kolloquium des Institutes für Philosophische Studien der Universität Rom gehaltenen Vortrages. Das Thema des Kolloquiums lautete: "Religion et Philosophie face ä la Mort". Der Titel dieser betreffenden Vorlesung war: "Gedanken über den Tod im Weltbild der jüdischen Überlieferung". In diesem Zusammenhang lese man also dieses Buch. Es könnte den Blick auf neue, bisher unbekannte Dimensionen zum Sinn von Leben und Tod richten. Vielleicht dämmert dabei etwas vom vielfältigen Komplex, den man als Sinn des Lebens, als Quelle von Glück und Freude, als innigstes menschliches Anliegen sucht.

Zürich, Mai 1980. Friedrich Weinreb


Versandgewicht: 0,26 Kg
Artikelgewicht: 0,26 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte
Das Ende der Zeit

Das Ende der Zeit

8,80 € *
Alter Preis: 11,00 €
Frömmigkeit heute

Frömmigkeit heute

11,90 € *
Alter Preis: 14,90 €
Vom Sinn der Versuchung

Vom Sinn der Versuchung

10,30 € *
Alter Preis: 12,90 €